Der Weg zu meinem RI Implantat

Der Weg zu meinem RI Implantat

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem RETINA IMPLANT Alpha AMS, vom Erstkontakt bis zur Nachsorge.

1

Persönliche Beratung

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen zum Implantat in einem persönlichen Beratungsgespräch. Wir helfen Ihnen bei der Arzt- bzw. Kliniksuche und begleiten Sie bei allen weiteren Schritten. Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Persönliche Beratung

2

Erstuntersuchung

Die Retina Implant AG bietet selbst keine Diagnose an. Die Erstuntersuchung findet in einem unserer RI Kompetenzzentren statt. Dort wird geprüft, ob ein Implantat für Sie in Frage kommt. Sie erhalten bei diesem Termin außerdem die Gelegenheit, mit einem unserer Patient Care Manager zu sprechen. Der Patient Care Manager informiert Sie über die Funktionsweise des Implantats, über die Handhabung sowie über Nachsorge und Training. Gemeinsam besprechen wir Ihre Erwartungen und bereiten das anschließende Training individuell für Sie vor.

Weitere Informationen zur Erstuntersuchung

3

Klärung der Finanzen

Die Behandlung mit dem RETINA IMPLANT Alpha AMS wird in Deutschland in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des NUB-Verfahrens (Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden) übernommen. Die behandelnde Klinik muss für jeden Patienten (gleich ob gesetzlich oder privat versichert) einen Einzelfallantrag stellen.

Weitere Informationen zur Finanzierung

4

Operation

Die Implantation des RETINA IMPLANT Alpha AMS ist eine der anspruchsvollsten Operationen in der Augenheilkunde. Sie wird daher nur von sehr erfahrenen Chirurgen, die speziell dafür geschult sind, in Vollnarkose durchgeführt. Die Operation besteht aus zwei Abschnitten: einem extraokularen Teil zur Platzierung der Empfängerspule (notwendig zur Energieversorgung und Steuerung des Implantats) sowie einem intraokularen Teil, bei dem der lichtsensitive Chip – das Herzstück unseres Implantats – so exakt wie möglich unter die Fovea centralis, den Punkt des schärfsten Sehens, platziert wird.

Bisher dauern die beiden Phasen der Implantation jeweils ca. 3-4 Stunden.

Weitere Informationen zur Operation

5

Nachsorge und Training

Wie nach jeder größeren Operation sollten Sie in den ersten Tagen nach der Implantation größere Anstrengungen vermeiden. Vier Wochen nach der Implantation werden wir gemeinsam das Implantat aktivieren.

Wir haben ein Nachsorgekonzept entwickelt, das individuell an Ihre Vorstellungen, Wünsche und Lernprozesse angepasst werden kann. Das Training findet in aller Regel in Ihrer gewohnten Umgebung, zumeist bei Ihnen zu Hause statt. Unsere erfahrenen Trainer helfen Ihnen, das Implantat bei üblichen Situationen im Haushalt, am Tisch und in Gebäuden zu nutzen. Im Freien zeigen wir Ihnen, wie das Implantat bei der Orientierung im Nah- und Fernbereich helfen kann.